Pressemitteilungen 2022


Weitere Zeitungstexte können Sie online bei der PNP - Passauer Neuen Presse abrufen.

Pichelsteiner Mai 2022
Das Programm für ein zugkräftiges Pichelsteinerfest 2022 steht

Arbeitsgruppen beginnen sehr motiviert mit den Vorbereitungen
In der bereits Ende April stattgefundenen Jahreshauptversammlung haben die Pichelsteiner den Blick auf das kommende Fest gerichtet. In einer weiteren Komiteesitzung in der letzten Maiwoche im Gasthaus Wurstglöckl konnte Präsident Walter Fritz berichten, dass die Arbeitsgruppen schon voll mit den Vorbereitungen für das heurige Fest beschäftigt sind. Der Festzug- und Gondelfahrtausschuss wählte für den Festzug das Motto „Regen feiert Jubiläen“. Für die Gondelfahrt war klar, dass man heuer als Motto „90 Jahre Gondelfahrt“ bestimmt, nachdem in den Jahren 2020 und 2021 dieses Ereignis nicht gebührend gefeiert werden konnte. Die einzelnen Motive für den Festzug hat Künstler Manfred Homolka entworfen und die Arbeiten an den Motiv-Festwägen laufen auf Hochtouren. Ebenso in Vorbereitung ist die Einteilung der Pferdegespanne und Kutschen. Ab Mai beginnen das Üben mit den Köchekindern, welche die Umzüge begleiten, für gute Feststimmung sorgen und für den Original-Pichelsteinereintopf werben. Das Arbeitsteam Gondelfahrt hat ebenfalls schon konkrete Vorstellungen über die Umsetzung des Themas. Die Moderation der Gondelfahrt am Samstagabend wird von Lukas Lukaschik vorbereitet und umgesetzt. Zudem kommen zum 148. Fest erstmalig die neu beschafften Pontons zum Einsatz. Bedenken gab es wegen der derzeitigen Sperrung der Straße in Oleumhütte infolge der bereits begonnenen Brücken- und Straßenbauarbeiten. Man hofft, dass diese Maßnahmen wie geplant bis Mitte Juli zum Abschluss kommen, damit beim Transport der Motivwägen, der Motivgondeln sowie auch der Pferdefuhrwerke keinen großen Umweg in Anspruch genommen werden müssen. Die Gruppe Wasserspiele ist dabei, die Anlage nach der Winterpause wieder betriebsbereit zu machen, um dann die Anlagen Mitte Juli in den Fluss einzuheben. Dies eine sehr aufwendige Aktion, die aber bisher mit Unterstützung des THW immer bestens gelungen ist. Ferner wird die Illumination wieder für das notwendige Pichelsteiner-Flair sorgen. Die Verträge mit den Schaustellern und Fieranten sind unter Dach und Fach. Der Platzmeister berichtet, dass einige Schausteller die schwierige Coronazeit finanziell leider nicht überlebt haben. Die für das Pichelsteinerfest verpflichteten Schausteller sind alle präsent. In Vorbereitung sind auch der Seniorentag sowie der Kindertag. Zudem wurde beschlossen, dass das Abschlussfeuerwerk für 2022 stattfinden wird. Der Gedächtnisgottesdienst wird am Pichelsteinersonntag von Stadtpfarrer Prälat Ludwig Limbrunner zelebriert. Am Pichelsteiner-Montag findet vormittags wieder der Tag der Wirtschaft statt. Als Festredner konnte man den neuen Werkleiter des Unternehmens Rohde & Schwarz in Teisnach, Florian Bielmeier, gewinnen. Für den Tag der Land- und Forstwirtschaft hat der Fraktionsvorsitzende der EVP im Europaparlament Manfred Weber zugesagt, die Festrede zu übernehmen. „ Insgesamt werden wir alle Bemühungen darauf konzentrieren, der Bürgerschaft und den Gästen ein schönes Pichelsteinerfest mit vielen Attraktionen zu bieten. Dabei setzen die Pichelsteiner auf die Unterstützung der Stadt, der Privatbrauerei Falter, der Bundeswehr, der Vereine, der Sponsoren, den Feuerwehren, dem THW, dem BRK, und auch der Medien“, so Vors. Walter Fritz in seinen abschließenden Worten dieser Komiteesitzung.